cagri merkezi oyun oyna

Unternehmen


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00bac8f/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Partner


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00bac8f/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Links


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00bac8f/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte
  • Produkte

Medical

Aktuelle Aufbereitungsempfehlungen zur Vermeidung einer Kontamination von Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion

 

Bei Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion, die vor Wiederverwendung unzureichend aufbereitet wurden, besteht die Gefahr der Biofilmbildung und damit ein Risiko für die Patientensicherheit. Auf dieses Problem geht eine aktuelle Mitteilung der Desinfektionsmittelkommission im Verbund für angewandte Hygiene (VAH) ein (1).

Eigene Untersuchungen des BODE SCIENCE CENTER zeigen, dass eine mikrobielle Kontamination vorwiegend durch gram-negative Erreger erfolgt und ausnahmslos in Zusammenhang mit Flächen-Desinfektionsmitteln auf Basis von oberflächenaktiven Wirkstoffen ohne Aldehyd auftritt. Dabei wurden auch Anwendungskonzentrationen, die für Risikobereiche bzw. im patientennahen Umfeld empfohlen werden (1-Stunden-Wert) positiv getestet.


Die Befunde sind überraschend, da sowohl die Anwendungslösungen dieser Flächen-Desinfektionsmittel (Produkte z. B. auf QAV-, Amin-, Amphotensid-, Glucoprotamin-Basis) als auch die Standzeit über 28 Tage auf Basis national und international anerkannter Methoden geprüft und als bakterizid wirksam anerkannt und zertifiziert wurden. Im Fokus steht daher eine unzureichende Aufbereitung der Tuchspendersysteme vor Wiederverwendung, als mögliche Ursache einer Biofilmbildung.

Das BODE SCIENCE CENTER hat auf der Basis seiner Untersuchungsreihen verschiedene Sofort-Maßnahmen erarbeitet, mit denen die Patientensicherheit bei der Anwendung von Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion gewährleistet wird. Auch wenn die bereits gewonnenen Erkenntnisse noch vorläufig sind, lassen sich bereits Hinweise ableiten, die für eine sichere Aufbereitung zu berücksichtigen sind.


Sofort-Maßnahmen bei der Verwendung von Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion:

  1. Chemothermische Aufbereitung bei der Verwendung von Flächen-Desinfektionsmitteln auf Basis von oberflächenaktiven Wirkstoffen ohne Aldehyd
    Spender werden in der klinischen Praxis selten so aufbereitet, wie es die Hersteller empfehlen. Untersuchungen des BODE SCIENCE CENTER zufolge zeigt ein chemothermisches Aufbereitungsverfahren nach zwei Wochen gute Ergebnisse (längere Nachbeobachtungen bis zu vier Wochen sind derzeit noch in der Testung). Bei Gebrauch von Flächen-Desinfektionsmitteln auf Basis von oberflächenaktiven Wirkstoffen ohne Aldehyd ist daher zu empfehlen, die Spendersysteme vor jeder Wiederbefüllung chemothermisch aufzubereiten. Dabei sollte eine Temperatur von mindestens 60 °C und maximal 70 °C eingehalten werden (z.B. mit dem Programm für OP-Schuhe).

  2. Verwendung von Flächen-Desinfektionsmitteln auf Wirkstoffbasis von Aldehyden oder Alkoholen
    Bei aldehydhaltigen und alkoholischen Präparaten besteht nach jetzigem Stand kein Bedarf, die Aufbereitungspraxis zu verändern. Studien des BODE SCIENCE CENTER zufolge sind aldehydhaltige Präparate in der Lage, die isolierten Bakterien abzutöten, diese  waren auch nach 28 Tagen Standzeit nicht nachweisbar. Bei einem Wechsel auf aldehydhaltige oder alkoholische Flächen-Desinfektionsmittel sollte der Spender einmalig chemothermisch aufbereitet werden. Im Zuge des Wechsels von aminhaltigen auf aldehydische Produkte ist darüber hinaus eine Zwischenreinigung der zu desinfizierenden Oberflächen durchzuführen. Vor den nächsten Wiederverwendungen des Spenders kann dann jeweils ein gründliches manuelles Verfahren erfolgen.

  3. Verwendung gebrauchsfertiger Einmaltücher zur Flächendesinfektion
    Eine Produktalternative stellen mit Desinfektionslösung vorgetränkte Flächen-Desinfektionstücher dar. Eine Spender-Aufbereitung entfällt hier und damit auch die Gefahr einer Biofilmbildung.

 

Quelle: BODE SCIENCE CENTER Informations-Service